Nils Brüchert-Pastor

Nils Brüchert-Pastor
Das man auch im Winter Triathlon machen kann, hatte Nils Brüchert-Pastor bereits im letzten Jahr beim Israman in Israel am Roten Meer gezeigt.

Dieses Jahr trieb es ihn noch ein kleines Stück weiter nach Osten, auf die Arabische Halbinsel in den Oman. Dort fand der Ironman 70.3 in der Hauptstadt Muskat statt. Unter der Schirmherrschaft seiner Hoheit Sayyd Harib bin Thwaini Al Said wurde um 7 Uhr am Morgen der Startschuss für die 1,9 Km schwimmen im warmen Golf von Oman gestartet. Die knapp 1000 Athleten rannten im „Rolling-Startmodus“ über den Strand ins Wasser und umrundeten einmal den gesteckten Kurs, um dann wieder über den Strand in die Wechselzone zu sprinten.  Dann ging es auf die 90 km lange Radstrecke, die die Athleten an zahlreichen Sehenswürdigkeiten, wie der einzigen Oper im Arabischen Raum und dem Königlichen Palast vorbei führte. Und mit vielen Höhenmetern und knackigen Anstiegen über die Autobahn und zurück zur Wechselzone ging. Nun hieß es wieder schnell die Radschuhe gehen Laufschuhe zu wechseln und von dort in zwei Runden die 21,1 Km Laufstrecke zu bezwingen, die zwar recht flach war, ob der hochstehenden Sonne jedoch brennend heiß. Der Veranstalter hatte jedoch gut vorgesorgt und etwa alle 2 Km sehr gut ausgestattete Verpflegungsstellen eingerichtet. Dort erhielten die Triathleten alles was die leidende Triathletenseele benötigte, inklusive extrem motivierter Helfer.

„Die Stimmung auf und an der Strecke war wirklich fantastisch. Die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Helfer nicht zu toppen.“ So schwärmt Nils Brüchert-Pastor noch Tage nach dem Wettkampf.

Nils Brüchert-Pastor

Nils Brüchert-Pastor
Nils Brüchert-Pastor legte die Schwimmstrecke in 34:20 Minuten zurück und war mit dieser Zeit positiv überrascht als er beim Schwimmausstieg einen schnellen Blick auf seine Uhr warf. Die sehr anspruchsvolle Radstrecke absolvierte er in 2:42 Stunden mit einem sehr erfreulichem 33iger Km/h Schnitt. Auf der Laufstrecke musste er all seine Kämpferqualitäten zeigen und kämpfte sich in 1:59:30 Stunden über die 21,1 Km und mit 5:22 Stunden überglücklich ins Ziel.

   

kommende Termine  

Keine Termine
   

Kurse