Als ersten Wettkampf im Jahr 2021 richtete die Triathlonabteilung des DSW Darmstadt am vergangenen Sonntag (28.03.) einen Swim&Run aus.

Neben einem Regionalligawettkampf fand auch ein Vergleichswettkampf der Landeskader aus Hessen, Baden-Württemberg, Saarland, Rheinland-Pfalz und NRW statt.

Natürlich fand der Wettkampf unter „Corona-Bedingungen“ statt, sodass ein negativer Corona-Test Voraussetzung für die Teilnahme war. Auch das Wettkampfformat war an die Pandemie angepasst. Umkleidekabinen standen nicht wie gewohnt zur Verfügung und auf das Einschwimmen musste verzichtet werden.

Beim Schwimmen ging es einzeln in 15-Sekunden Abständen auf die 500m lange Strecke, die im Zick-Zack-Kurs von Bahn 1 bis Bahn 10 durch das 50m-Becken verlief. Anschließend hatten die Teilnehmer in der Wechselzone vor dem Schwimmbad 5 Minuten Zeit, sich für die Laufstrecke bereit zu machen. Gestartet wurde anschließend ebenfalls einzeln, die Zeiten für Schwimmen und Laufen wurden dann addiert.

 

Sieg für Lukas Meckel. Platz 3 für Emma Fahrenson

 

Mit dabei im Landeskader des NRWTV waren auch die Wittener Emma Fahrenson (Jug. A), Luca Fahrenson (Junioren), Lukas Meckel (Jug A) und Max Meckel (Junioren).

Insgesamt gingen bei dem Vergleichswettkampf jeweils 19 weibliche und männliche A-Jugendliche/Junior*innen aus 5 Bundesländern an den Start. Insbesondere für Lukas Meckel (Foto) war es ein gelungener Auftakt in die Saison 2021.

Mit der schnellsten Schwimmzeit des gesamten Tages (5:59min) ging Lukas auf die Laufstrecke. Auch die Zeit von 16:52min über die ca. 5,4km lange und leicht hügelige Strecke konnte sich sehen lassen, so dass Lukas die gemeinsame Wertung von Jugend A und Junioren überlegen gewann.

Für Emma Fahrenson war es ebenfalls ein gelungener Auftakt in ihre erste Jugend A-Saison. Emma gewann mit den Einzelzeiten von 6:44min über 500m Schwimmen und 20:18min für die 5,4km-Laufstrecke den 3. Platz in ihrer Altersklasse der Jugend A und erreichte damit in der Gesamtwertung in einem sehr starken Feld der weiblichen Jugend A/Juniorinnen den 6. Platz.


 

 Lukas Meckel

Lukas Meckel

 

Nicht ganz so erfolgreich verlief der Wettkampf für die großen Brüder der beiden. Sowohl Max Meckel als auch Luca Fahrenson gingen bereits angeschlagen in den Wettkampf und konnten im Vorfeld nicht wie gewohnt trainieren. Beide absolvierten die Schwimmstrecke zwar noch ohne Probleme, mussten dann aber auf der Laufstrecke nicht ganz unerwartet aufgeben.

   

kommende Termine  

Keine Termine
   

Kurse