Platz 3 für die Herren und Platz 4 für die Damen der SG Triathlon Witten.

 

Am vergangenen Sonntag, 18.07.2021 konnte eine Vielzahl an Startern des PV Triathlon TG Witten wieder Wettkampfatmosphäre erleben. Beim 36. Kamener Sparkassen-Triathlon 2021 gingen die Mannschaften der SG Triathlon Witten mit einer Frauen- und einer Herrenmannschaft in der NRW-Liga an den Start, über die Olympische Distanz von 1000 m Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen traten Anna Schaefer, Heide Berkemann, Jan Moritz Hänel, Christoph Breucker, Stefan Bachmayr und über die Breitensport/Sprintdistanz Anne Schuler und Stefan Gawlick an.

 

In der NRW-Liga-Wertung feierte Alina Würth den Einzelsieg mit einer Zeit von 2:04:29 Stunden. Durch die Plätze 19 und 31 von Lisa Mann und Hanna Jung konnte das Team den 4. Platz von 16 Teams erreichen. Im offenen Feld startete Anna Schaefer über dieselbe Distanz und erreichte als 7. der Gesamtwertung und als 2. Frau (1. AK35) das Ziel in einer hervorragenden Zeit von 2:01:29 Stunden. Nach dem Schwimmen lag sie deutlich hinter den Podiumsplätzen und schob sich dann durch die schnellste Rad- und Laufzeit auf den 2. Platz vor. Für sie ein sehr gutes Ergebnis mit Blick auf ihre Premiere auf der Langdistanz beim Ironman Tallinn am 07.08.2021.

 

Ebenfalls im Frauenfeld unterwegs war Heide Berkemann, die sich den 2. Platz der AK60 sicherte.

 

 

Thra, Schaefer, Dinklage, Güths

Thra, Schaefer, Dinklage, Güths

v.l.n.r.: Dustin Thra, Till Schaefer, Hardy Dinklage, Marius Güths

 

 

Bei den Herren sicherte sich das Team den 3. Platz in der Mannschaftswertung der NRW-Liga. Till Schaefer, Marius Güths, Dustin Thra und Hardy Dinklage erkämpften sich die Plätze 1, 7, 32 und 46. In der ersten Startgruppe des Tages waren die Streckenposten noch nicht ganz im Bilde und leitete die Spitze des Feldes um Till Schaefer am zweiten Wendepunkt falsch, so dass gut 2 zusätzliche Kilometer gefahren werden mussten. Davon ließ sich Schaefer nicht beirren und setzte sich nach gut der Hälfte der Strecke an die Spitze des Feldes, die er abgesehen vom zweiten Wechsel, bis zum Ziel nicht mehr hergab und nach 1:50:16 Stunden als Sieger der NRW-Liga über die Ziellinie lief. Auch für ihn stimmt die Form für den Ironman Tallinn, bei dem er gemeinsam mit seiner Frau Anna am 7.8.2021 am Start stehen wird.

 

Anna und Till Schaefer

Anna und Till Schaefer

Anna und Till Schaefer

 

Über die Olympische Distanz im offenen Feld gewannen Stefan Bachmayr die AK50 und Christoph Breucker die AK60. Er folgte direkt hinter Jan Moritz Hänel, der 14. der AK35 wurde.

 

Die Breitensport/Sprintdistanz absolvierten Anne Schuler (5. Platz AK35) und Stefan Gawlick (6. Platz AK45) erfolgreich. Neben den sportlichen Erfolgen war der Triathlonsonntag in Kamen für die Triathleten des PV Triathlon TG Witten alleine schon deshalb ein voller Erfolg, weil nach langer Zeit endlich wieder Wettkampfluft geschnuppert werden konnte.

   

kommende Termine  

Keine Termine
   

Kurse