Mit einem Sieg für Lukas Meckel und einem zweiten Platz für Emma Fahrenson sowie einem 6. Platz für Lina Franczyk war der Wettkampf für die PV-Jugend durchaus erfolgreich. Überschattet wurde das Rennen aus PV-Sicht jedoch durch den Radsturz von Joel Hermes, der sich einen Bruch des Handgelenks und eines Fingers zuzog.
 
Früh aufstehen müssten die PV-Schüler und Jugendlichen am Sonntag für den NRW-Nachwuchs-Cup im niederrheinischen Kalkar. Bereits um 8:00 Uhr morgens erklang der Startschuss für das Rennen der männlichen Schüler A und Jugend B über 400m Schwimmen im 23 Grad warmen Wisseler See, 10km Radfahren und 2,5km Laufen. Für die Mädchen ging es eine Viertelstunde später los. Angesichts der Eincheckzeit ab 6:30 Uhr und Fahrzeit nach Kalkar hieß das früher aufstehen als in der Woche. Für die begleitenden Trainer und Eltern wartete eine negative Überraschung am schön gelegenen Wisseler See: Es gab nirgendwo Kaffee, der entsprechende Kiosk öffnete erst nach 10 Uhr. 
 
Im Rennen lief es dann aber sehr gut für die PV-Kids. Bei der Jugend B konnte sich Lukas Meckel bereits auf der Schwimmstrecke an die Spitze setzen.
Zusammen mit seinem Kaderkollegen Enno Meden aus Aachen konnte sich Lukas dann auf dem Rad absetzen und im anschließenden Lauf seine Laufstärke ausspielen. Mit der schnellsten Laufzeit des Tages sicherte er sich in insgesamt 35:22 min. den Sieg.
 
Bei den A-Schülern vertrat Laurin Hauck die Farben des PV. Auf der Schwimmstrecke verlor er leider zwischendurch etwas die Orientierung im See und dadurch wertvolle Zeit. Nachdem Laurin auf dem Rad etwas aufholte, konnte er die Aufholjagd jedoch auf der Laufstrecke nicht mehr fortsetzen und wurde am Ende in 47:49min. 16.
 
Kurz danach waren Emma Fahrenson (Jugend B) und Jara Hauck (Schüler A) an der Reihe. Emma zeigte eine starke Schwimmleistung und kam als erste aus dem Wasser. Sie ging in einer Gruppe an der Spitze des Feldes auf die Radstrecke. Auf dem flachen Radkurs wurde an der Spitze stark attackiert, Emma konnte sich aber in der Spitzengruppe behaupten und in der Spitzengruppe auch auf die Laufstrecke gehen. Dort konnte sie nach dem harten Radfahren nicht ganz so stark wie gewohnt auftrumpfen und musste letztlich eine Athletin passieren lassen. Emma beendete das Rennen nach 39:27min. auf einem guten zweiten Platz. Jara zeigte ein ausgeglichenes Rennen und kam am Ende wie ihr Bruder Laurin auf den 16. Platz.
 
Bei den weiblichen A-Jugendlichen war PV-Athletin Lina Franczyk am Start. Nach einem ordentlichen Schwimmen und Radfahren zeigte Lina vor allem im Laufen mit der viertbesten Laufzeit eine starke Leistung und wurde am Ende in 1:15:59 Std. mit dem 6. Platz belohnt.
 
Bei den männlichen A-Jugendlichen starteten die PV-Sportler Germann Skobelcin und Joel Hermes am Start. Germann kam als 5. Aus dem Wasser und zeigte mit der 8. Radzeit auch auf der Radstrecke eine ordentliche Leistung. Beim Laufen musste er dann zwar noch etwas Federn lassen, konnte aber am Ende mit dem  11. Platz in 1:09:33 Std. zufrieden sein. Äußerst unglücklich verlief das Rennen für Joel Hermes. Auf der zweiten Radrunde stürzte Joel, nachdem ein vor ihm fahrender Athlet in einer Kurve plötzlich stark abbremste und Joel auf diesen auffuhr. Joel zog sich bei dem Sturz einen Bruch des Handgelenks und des Mittelfingers zu und musste im Krankenhaus behandelt werden. Jetzt heißt es Daumen drücken, dass Joel zum letzten NRW Nachwuchs-Cup-Rennen bei der Landesmeisterschaft im September wieder starten kann.
(Christian Meckel)
 
 
   

nächste Veranstaltung  

Wittener Weihnachtslauf

15.12.2019 - 10:00 Uhr

Zur Ausschreibung
Zur Anmeldung


Der erste Start findet statt in


   

kommende Termine  

Keine Termine
   

Kurse