• Start
  • News
  • 1.Bundesliga
  • 1. Triathlon-Bundesliga 2016: Teams des PV-Triathlon Witten stehen in den Startlöchern

1. Triathlon-Bundesliga 2016: Teams des PV-Triathlon Witten stehen in den Startlöchern

In einem Monat startet die 1. Triathlon Bundesliga in die neue Saison. Mit dabei ist auch wieder der PV-Triathlon Witten, der sowohl bei den Damen als auch bei den Herren mit sehr jungen Teams in die Saison starten wird. Beide Teams werden auch 2016 unter dem Vereinsnamen PV-Triathlon Witten an den Start gehen und haben das Ziel jeweils eine Platzierung unter den TOP 10 zu erreichen.

Bei der Zusammensetzung der Mannschaften setzt Teamchef Matthias Bergner auf die Jugend: „Bei den Neuzugängen für 2016 haben wir nach Nachwuchshoffnungen Ausschau gehalten, die gut in unsere ohnehin schon junge Mannschaft passen und diese so gezielt verstärkt“.

IMG 8429

Bei den Männern, die von den Wittenern Jan Stratmann,Tim Siepmann und Sven Bergner angeführt werden, sind  diese Neuzugänge Luca Fröhling (Jg. 98), Mathis Friese (Jg. 98), Lars Klinkenberg (Jg. 97) aus Deutschland  sowie Georg Goodwin (Jg. 96, GB) und Lazlo Tarnai  (Jg. 93, HUN). Neben diesen Neuzugängen und den Eigenge-wächsen setzt Bergner weiterhin auf die internationalen Stammkräfte Manuel Biagiotti (ITA), Riccardo del Palma (ITA), Stefan van Thiel (NED), Tom Havekes (NED), Matija Lukina (CRO), Bence Lehman (HUN), Liam Lioyd (GBR), Jonathan Wayaffe (BEL) , Morten Hansen (NOR) sowie den Ungarn Akos Vanek und Cesba Rendes.

 

Bei den Frauen wird das Team um die deutschen Starterinnen Lina Völker, Katy Krüger und Annika Vössing sowie die internationalen Athletinnen Jasmin van der Burg (NED), Neiske Becks (NED), Tanja Strohschneider (AUT) und Cybele Schneider (SUI) ebenfalls gezielt mit jungen Sportlerinnen verstärkt. Herauszuheben ist hier vor allem Sara Papais   (Jg. 94, ITA), die vor zwei Wochen in Madrid beim Europa Cup den 3. Platz erreichte. Daneben werden Elisa Marcon (Jg.94, ITA), Cathlin Bradley (Jg.92, GBR) und Flora Bicszak (Jg. 97, HUN) das Frauenteam verstärken.

Mit dieser Besetzung ist das Ziel für die beiden Teams des PVT die Platzierungen aus dem Vorjahr zu bestätigen (Damen) bzw. zu verbessern (Männer), sodass in der Abschlusstabelle wieder beide Teams unter den TOP 10 zu finden sind. Daneben erhofft sich Teamchef Matthias Bergner das ein oder andere gute Resultat in der Einzelwertung: „Besonders Lina Völker, die sich am vergangenen Wochenende in Forst für die Junioren-Europameisterschaft qualifizierte, und Jan Stratmann, zuletzt für Deutschland beim Europacup in Madrid am Start, haben in dieser Saison schon einige sehr starke Leistungen gezeigt. Ich bin daher gespannt, wie sie sich bei den vier Bundesligarennen schlagen werden. Beide sind auf jeden Fall in der Lage um vordere Platzierungen zu kämpfen!“

Entscheidend für die Platzierung in der Tabelle wird auf jeden Fall der Juni, in dem sich gleich drei der vier Stationen der 1. Triathlon Bundesliga 2016 ballen. Die Wettkämpfe im Einzelnen sind Kraichgau (4. Juni), Ingolstadt (12. Juni), Düsseldorf (26. Juni) und Tübingen (24. Juli). Somit steht für die Bundesligaathleten 2016 also eine kurze, aber dafür sehr intensive Wettkampfphase an, die viel Spannung verspricht.

Drucken E-Mail