Mit Nora Hansel macht sich erneut eine Triathletin vom PV-Triathlon Witten auf den Weg zu einem internationalen Wettkampf, genauer zu dem von der Internationalen Triathlo Union ITU veranstalteten
World Parathriathlon Event in Madrid. Die erfolgreiche PV-Athletin räumte im letzten Jahr alle Titel im Para-Triathlon in einer wahren Erfolgsserie von der Deutschen Meisterschaft in Hamburg über die Europameisterschaft in Kitzbühl bis zur Weltmeisterschaft in Edmonton in Kanada ab, konnte aber das Wintertraining verletzungsbedingt nicht wie geplant durchführen. Insbesondere ist ihre Leistung im Wasser - ohnehin nicht die Paradedisziplin von Nora Hansel - nach einer längeren Schwimmpause schwer einzuschätzen. Hinzu kommt, dass aufgrund einer neuen Regelung keine Hilfe mehr von außen beim Ausziehen des Neoprenanzugs erlaubt ist - eine große Einschränkung für Nora Hansel, die damit leben muss, dass ihre rechte Körperseite kaum ansteuerbar ist. Mit Unterstützung von Bundesnachwuchs-Trainerin Grit Weinert verwendete die PVlerin daher in den letzten Wochen extrem viel Zeit auf das Üben des Neoprenwechsels, um an dieser Stelle nicht unnötig viele Sekunden zu verschenken, die bei den nachfolgenden Disziplinen kostbar wären. "Beim Radfahren und Laufen habe ich aber an sich ein gutes Gefühl", beschreibt Nora Hansel die Aussichten. Zu absolvieren sind 750 m schwimmen, 20 km radfahren und 5 km laufen.
Damit nicht genug - für zusätzliche Aufregung sorgt eine erneute Klassifizierung der Behinderung vor Ort, die ausschlaggebend für ihre Startklasse ist. "Noras jetzige Startklasse PT 2 ist olympisch, die weniger gehandicapte PT 3 nicht, dann erst wieder die noch weniger beeinträchtigte PT 4", erklärt Grit Weinert. Fiele Nora Hansel aus der PT 2 heraus, könnte sie nicht mehr von ihrem größten Ziel, einem Start bei den nächsten Olympischen Spielen in der Zeit vom 5. und 21. August 2016 in Rio de Janeiro träumen.
In Madrid wird der Europacup in Casa de Campo, der traditionellen Wettkampfstätte für internationale Events, stattfinden. In der aktuellen Startklasse von Nora Hansel sind nur noch fünf weitere Athletinnen von insgesamt 18 Bewerberinnen startberechtigt, so dass Nora Hansel - bei einer Zulassung in der PT 2 - mit Elice Marc (F), Rakel Mateo Uriarte (ESP), Sarah Reinertsen (USA), Veronika Gabitova (RUS) und Almaz Emiliussen (DEN) um Zeiten und Plätze kämpfen wird. Nach der Streckenbesichtigung und dem offiziellen Schwimmtraining am Samstag fällt am Sonntag um 8:40 Uhr der mit Spannung erwartete Startschuss.



Amt Name
Sportliche Leitung Christian Meckel
   
Bereichsleiter Erwachsenensport Nils Brüchert-Pastor
Leistungstrainer Andreas Kapka
   
Bereichsleiterin Schüler / Jugend Grit Weinert
Trainer Jugend / Junioren Thorsten Frigge
Trainer Schüler B - A  
Trainerin Schüler C - D  
Trainer Schüler C - D Heike Rose
   
Bereichsleiter Bundesliga Matthias Bergner
   

nächste Veranstaltung  

11. Ruhrtal Marathon

30.09.2017 - 09:00 Uhr

Der erste Start findet statt in

   

kommende Termine  

Category Image
Gladbeck Triathlon
So 28.05.2017
Nachwuchs Cup
Category Image
Bonn Triathlon
So 11.06.2017
Senioren/-innen
Category Image
Harsewinkel Triathlon
So 11.06.2017
Regionalliga Frauen
Category Image
Kamen Triathlon
So 11.06.2017
Oberliga