Alle Ergebnisse unter: http://my1.raceresult.com/33982/participants?lang=de

 

Ein Tag wie gemacht zum Laufen: Nebel am Morgen, der strahlendem Sonnenschein Platz machte, landschaftlich reizvolle Strecken von 1 km über 10 km, Halbmarathon und Marathon vorbei am Kemnader Stausee und über Schloß Steinhausen, Burgruine Hardenstein und Vormholz zurück zur Friedr.-Lohmann GmbH in Herbede sowie eine Organisation, bei der alles wie am Schnürchen lief - der 9. Ruhrtalmarathon erfüllte alle Erwartungen. Rund 500 Anmeldungen waren beim PV-Triathlon Witten angekommen. .

Der erste Start des Tages - "freigeschossen" von Bürgermeisterin Frau Leidemann - gehörte den Marathonis. Am Ende trugen sich PV-Ausnahmeläufer David Schönherr (PV) in 2:43:28 Std. vor Christof Marquardt vom LF Deriringsen (2:54:09) und Peter Haarmann (SF Ennepetal/3:01:24) bei den Männern und die PV-Ausnahmeläuferin und Vorjahressiegerin Birgit Schönherr-Hölscher in 3:22:55 Std. (letztes Jahr 3:22:55) vor der Vorjahreszweiten Regina Tank (Dortmund) in 3:39:22 Std. (3:53:27) und Jutta Voges (TV Georgsmarienhütte/4:15:33) in die Siegerlisten ein.

Ruhrtalmarathon2015 Start

Ruhrtalmarathon2015 Start

Schnellster Läufer über die Halbmarathondistanz war Patrick Dirksmeier (LSF Münster) in 1:13:43 Std. Bianca Neuhaus (SF Enneptal) gewann den Halbmarathon bei den Frauen in 1:42:40 Std.

Schoenherr Hoelscher Ruhrtal2015 2

Schoenherr Hoelscher Ruhrtal2015 2

Über 10 km hatte Vorjahressieger Jan Waschkau vom TuS Werne in 36:54 min. erneut die Nase vorn, während PV-Triathletin Johanna Rellensmann den Sieg bei den Frauen in 38:55 min. vor den beiden TTWlerinnen Kathrin Ernst (41:05) und Sinthuya Vairavanathan (43:51 min.) holte.

Den Staffel-Wettbewerb über 3 x 3,7 km gewann in der Gruppe der Jugendlichen die Staffel des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in 57:13 min. in der mixed-Wertung. Die "Powerpuffgirls" waren die schnellsten weiblichen Jugendlichen (49:54) und die Staffel "running gag SG Witten" gewann in 41:46 min. vor dem "Lauf-Team Geschwister-Scholl-Gymnasium Wetter" (48:08) die Wertung "Jugend m". Bei den Erwachsenen hatte das Geschwister-Scholl-Gymnasium in 53:29 min. in der mixed-Wertung die Nase vorn vor den Lohmann-Teams 4 (57:12) und 1 (58:10). Die Männer-Wertung ging an das Lohmann-Team 7, während die Frauen-Wertung an das Lohmann-Team 8 (57:10) vor dem Lohmann-Team 6 (1:01:05) ging. Als Einzelläufer liefen Luca Fahrenson (PV) und Jana Roht (oV.) in 14:37 min. bzw. 19:58 min. ins Ziel.

Die Walker/Nordic Walker führte Thomas Hoffmann (AS Neukirchen-Vluyn/1:10:10 Std.) ins Ziel. Dritter wurde Mike Drenhaus (Ruhrpumpen/1:17:43 Std.) und bei den Frauen walkte Renate Möbus (LSV Porz/Köln) in 1:07:17 Std. als Erste ins Ziel.

Die 1 km-Distanz - den Kindern U12 vorbehalten - sahen Leon Sieker (oV) in 3:17 min. vor Frederik Bremshey (TGH Wetter/3:31min.) und Tjard Kleine (PV/3:41 min.) als Sieger bei den Jungen und Lilly Claire Kemper (TuS Stockum/3:32 min.) vor Firda Eckey (oV/3:49) und Jana Roth (oV/3:41) bei den Mädchen als Siegerin.

 

   

nächste Veranstaltung  

Herbeder Kinderlauf

07.04.2019 - 11:00 Uhr

Zur Ausschreibung


Der erste Start findet statt in


   

kommende Termine  

Keine Termine
   

Kurse