Alle Ergebnisse des 26. Wittener Weihnachtslaufs online unter:

www.time-and-voice.com/running/witten-2016/ergebnisse

Nächste Volksläufe:

30.09.2017 Wittener Ruhrtal-Marathon (10 km, Halbmarathon, Marathon)

10.12.2017 Wittener Weihnachtslauf

Traditionell war die Bahnhofstraße am zweiten Sonntag im Dezember für ein paar Stunden wieder fest in Läuferhand: der PV-Triathlon Witten hatte zur 26. Auflage des Wittener Weihnachtslaufs eingeladen und knapp 1000 Läuferinnen und Läufer nahmen die Einladung gerne an.

Wittener Weihnachtslauf 2016

Wittener Weihnachtslauf 2016
Das langjährig eingespielte PV-Orgateam und über 50 Helfer/innen sorgten für einen reibungslosen Ablauf und Leichtathletik-Schiedsrichter Hans-Jürgen Hornen konnte jeden Wettbewerb pünktlich auf die Strecken zwischen 1 km, 1,5 km, 4,5 km und dem Hauptlauf über 10 km schicken. Nicht zu vergessen der Bambini-Lauf mit 30 Kindern, der um 10:45 Uhr über 300 m startete. Im Teilnehmerfeld über 1 km und 1,5 km waren auch in diesem Jahr wieder die Lebenshilfe und die Kämpenschule vertreten.

Das Gros der Teilnehmer stellten wieder die Wittener Schulen. Besonders stark vertreten das Albert-Martmöller-Gymnasium, die Hardenstein-Gesamtschule und insbesondere die Holzkamp-Gesamtschule. Letztere trat nicht nur mit vielen Schüler/innen an, sondern ging auch mit Schuldirektor Michael Günzel auf die Strecke. Aus dem schönen Memmingen im Allgäu hatte sich zudem Roland Blank auf den Weg nach Witten gemacht - er war über Kontakte aus der Wittener Sportszene auf den Weihnachtslauf aufmerksam geworden und in die Ruhrstadt gereist und belegte im Hauptlauf über 10 km in 44:14 min. den zweiten Platz der M55.

"Adventskranz" aus Wischlingen gewann Kostümpreis - Feuerwehr leistete Erste Hilfe

Wittener Weihnachtslauf2016 Adventkranz

Wittener Weihnachtslauf2016 Adventkranz

Das Wetter hielt weitgehend, viele Zuschauer säumten die Strecke entlang der Bahnhofstraße und feuerten die Teilnehmer entlang der Steigung an. Alle Jahr wieder brachten viele Weihnachtsläufer/innen auch die Adventszeit mit ins Spiel - Verkleidungen von Renntiergeweihen über Zipfelmützen bis hin zu kompletten Engelkostümen prägten das Bild. PV-Engel Petra Ortwein verteilte während des Laufs Schokolade an die Kinder, die am Rand standen, PV-Engel Eva Engelbrecht und Birgit Jäger begleiteten auch in diesem Jahr wieder die Bambini zum Start und über den Lauf bis ins Ziel.

Eine Gruppe vom LT Wischlingen lief als Adventskranz und erhielt dafür den Preis für das beste Kostüm. Dass Feuerwehrleute immer im Einsatz sind, bewies die Berufsfeuerwehr: als Gruppe transportierte sie eine Puppe auf einer Trage über die 10 km-Distanz. Als aber kurz vor den Blauröcken eine Läuferin stürzte und sich dabei verletzte, unterbrachen die Feuerwehrleute in der gleichen Sekunde ihren Lauf und leisteten Erste Hilfe, bis die Sanitäter eintrafen. Als Dank und Anerkennung erhielten die hilfsbereiten Feuerwehrleute bei der späteren Siegerehrung einen Sonderpreis.

Wittener Weihnachtslauf 2016 Feuerwehr

Wittener Weihnachtslauf 2016 Feuerwehr

Der Sieg im Hauptlauf ging in diesem Jahr an Jan Stratmann vom PV, der in 32:19 min. mit großem Vorsprung vor dem letztjährigen Zweitplatzierten Till Schaefer (ebenfalls PV/34:22) gewann. Den dritten Platz holte sichFranz Konietzky vom TV Wattenscheid in 34:50 min. Bei den Frauen hatte Svenja Bähner vom LC Rapid Dortmund die Nase mit einer Zeit von 40:34 min. vorne. Ihr folgten Deinaira Görig (Jugendgästehaus Bochum) in 42:59 min. und Anna Baum von der LGO Bochum in 45:34 min.

"Kreckey" nannte sich die schnellste Staffel, die in genau 41:00 min. wieder im Ziel war. Platz 2 ging an "Sauerstoff" mit einer Zeit von 41:58 min. vor "Die Usains" mit Platz 3 in 42:42 min.

Über 4,5 km gelang es Luca Fahrenson (PV) das Rennen als jüngster Teilnehmer (!) in 15:09 min. zu gewinnen. Ihm folgten Marc Zimmermanns (Blitz Barmen) in 15:16 min. und Matthis Groll (TTW) in 15:17 min. Bei den Frauen lief Vorjahressiegerin Katharina Krüger (PV) auch in diesem Jahr als Erste in 16:54 min. über die Ziellinie und gewann den Lauf vor Felizitas Hammer (LC Rapid Dortmund/17:16 min.) und Kerstin Haarmann (VFL Bochum/17:42 min.).

Mit 1,5 km war ein Drittel der Strecke den Schüler/innen vorbehalten. Hier liefen hinter Gesamtsieger Joona Ole Prange (PV/3:48 min.) in fünf Sekunden Jan Lohmeyer (Hüllbergschule/4:02), Laurin Hauck (PV/4:04), Matti Fahrenson (PV/4:05) , Joshua Bergmann (SC-West/4:06) und Mia Tegtmeier (TuS Stockum/ebenfalls 4:06 min.) über die Ziellinie. Mia Tegtmeier war damit schnellste Schülerin, gefolgt von Leny Uhde (DJK Blau-Weiß Annen) in 4:19 min. und Cassandra Müller (TuS Stockum) in 4:29 min.

Das - nach dem BAMBINI-Lauf mit 300 m - Rennen über kürzeste Distanz von einem Kilometer gewann Marc Niemeyer (HolzkampGS) in 4:29 min. vor Simon Spinczyk (Tri Geckos Dortmund/4:35) und Max Meckel (PV/5:03). Bei den Mädchen gingen die Treppchenplätze an Ceren Ulusoy (PV) in 5:25 min. vor Marie Sylvie Meyer-Piton (HolzkampGS) in 5:44 min. und Emma Fahrenson (PV) in 5:47 min.

Aus einem Teil der Startgelder geht eine Spende an die Wittener Tafel.