Liebe PVlerinnen und PVler,

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland und der Notwendigkeit, eine Verlangsamung der Ausbreitung zu erreichen, haben wir im Vorstand beschlossen, ab sofort den Trainingsbetrieb des PV-Triathlon einzustellen. Dies gilt für den gesamten Trainingsbetrieb und auf unbestimmte Zeit. Wir werden regelmäßig prüfen, ob die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs möglich und sinnvoll ist und Euch entsprechend informieren. Nach unseren Informationen werden auch sämtliche Schwimmbäder in Witten ab Montag (16.03.) geschlossen.

Auch die Mitgliederversammlung am 20.03.2020 fällt aus. Wir werden zu gegebener Zeit einen neuen Termin benennen und entsprechend einladen.

Der Herbeder Kinderlauf am 05.04. findet ebenfalls nicht statt.

Wir bedauern, dass wir diese Maßnahmen ergreifen müssen, denken aber, dass auch wir unseren Beitrag leisten müssen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen.

Euer Vorstand

 

 

20200313 Symbol Geschlossen

Anfragen zur Bekleidung vorübergehend an die Geschäftsstelle

Kontakt:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0 23 02 - 87 86 28

Bankverbindung:
IBAN: DE17 4525  0035 0000 0240 00
BIC: WELADED1WTN
Sparkasse Witten

 

Unsere neuer Bekleidungslieferant Biehler.

Biehler

 

 

 

 

Mitgliedsbeiträge 2019
Schüler, Studenten, Erwerbslose 90,00 Euro / Jahr
Erwachsene 114,00 Euro / Jahr
Familien / Lebensgemeinschaften
inkl. Kinder bis zum 21. Lebensjahr
162,00 Euro / Jahr
Passivbeitrag Familie 78,00 Euro / Jahr
Passivbeitrag Einzel 54,00 Euro / Jahr

 

DTU Startpassantrag

Ein DTU-Startpass wird für Starts in allen Ligen benötigt. Die Startpapassgebühr beträgt etwa 40 Euro, Jugendliche sind günstiger. DIe genauen Gebühren können in der Abgaben- und Gebührenordnung des NRWTV nachgelesen werden. Enthalten ist auch die vier Mal pro Jahr erscheinende Ausgabe der Zeitschrift TRITIME. Ein Startpass rechnet sich auch für nicht Ligastarts ab dem zweiten Kurzdistanz Start pro Jahr da keine Tageslizenz erworben werden muss. 

Weitere Informationen zum Startpassantrag sind bei der DTU zu finden

direkt zum Startpassantrag

Um zu erfahren, was sich hinter dem Kürzel „PV“ in unserem Vereinsnamen verbirgt, müssen wir zunächst in die Geburtsstunde unseres Vereins zurückblättern.

Schon seit vielen Jahren pflegt die Stadt Witten kulturelle Aktivitäten mit der französischen Partnerstadt Beauvais, insbesondere über den Partnerschaftsverein. Hierbei entstand im Sommer 1987 die Idee, in Witten anlässlich des SPD-Festes auf dem Hüllberg einen Triathlonwettkampf zu organisieren.

Schnell waren die 138 Startplätze vergeben. Der 1. Wittener Triathlon am 5. Juli 1987 war trotz einiger Anlaufschwierigkeiten ein voller Erfolg und führte dazu, dass mit voller Begeisterung noch in der darauffolgenden Woche der PV-Triathlon Witten gegründet wurde. Die Abkürzung „PV“ erinnert auch heute noch an den Partnerschaftsverein.

Aus den sieben Gründungsmitgliedern hat sich bis heute einer der erfolgreichsten Triathlonvereine Deutschlands entwickelt. Die Mitgliederzahl hat im Jahr 2003 die Marke von 550 aktiven und passiven Mitgliedern überschritten und liegt stabil bei über 700.  

Zu verdanken ist dieses nicht nur den Triathleten, sondern auch der großen Laufgruppe und dem Schwimmsportbereich, der weitere Standbeine des Vereins darstellen. Seit einigen Jahren hinzugesellt hat sich noch eine kleine, aber sehr aktive Radsportabteilung.

Traditionell liegt das Hauptaugenmerk des Vereins auf dem Triathlonsport. Schon sehr früh hat sich der Verein dafür entschieden, dem Publikum neben dem Breitensport auch Spitzensport zu bieten.

Sehr sorgfältig wurde von Richard Gutt, dem damaligen sportlichen Leiter im Spitzensport, von Anfang an eine schlagkräftige Mannschaft aufgebaut. Wert gelegt wurde dabei auf eine gesunde Mischung von guten internationalen wie heimischen Athletinnen und Athleten. Als dann im Jahr 1996 die ersten deutschen Meisterschaften im Mannschaftssport ausgetragen wurden, konnten sich die Herren sofort als Sieger eintragen. Diesen Titel haben wir mehrere Jahre erfolgreich verteidigen können.

Auch die Damen haben nach zunächst zwei Vizetiteln nun drei Meistertitel gesammelt. Hinzu kommt bei ihnen noch der Titel eines Mannschaftseuropameisters aus dem Jahr 1998. Dem Wittener Publikum wird dieser attraktive Sport in den vergangenen Jahren durch den Bundesligaendkampf in Witten-Herbede präsent gemacht. Neben der tollen sportlichen Leistung liegt der besondere Reiz vor allem in der möglichen Nähe zu den Topstars der internationalen Triathlonszene.

Leider spaltete sich im Jahre 2003 eine große Gruppe Triathleten vom PV-Triathlon Witten ab, darunter der damalige Bundesliga-Kader des "Asics-Team". Mit Geduld, Augenmaß und ruhiger Hand baute der Vorstand wieder eine neue Mannschaft auf, die in einem Durchmarsch innerhalb kurzer Zeit wieder ihren Platz in der 1. und 2. Bundesliga fand. Der PV-Triathlon Witten ist somit seit langem wieder in verschiedenen Ligen von der Landesliga bis zur Regionalliga vertreten.

Basis für derartige Erfolge ist der solide Unterbau des Vereins. Zahlreiche Breitensportler aller Leistungsstärken nehmen jährlich in Ligaveranstaltungen oder an Einzelstarts teil. Begleitet werden sie durch ausgebildete Trainer, die darauf achten, dass sich jeder innerhalb seines Leistungsniveaus bewegt. Feste Trainingszeiten, insbesondere für Lauf- und Schwimmeinheiten, bilden das Gerüst für eine lange Saison.

Gute Tradition ist auch das alljährliche Trainingslager im Frühjahr. Dort werden im sonnigen Süden eifrig Radkilometer gesammelt. Im Trainingslager hat jedes Mitglied im Verein die Möglichkeit, seine Trainingsgruppe zu finden oder einfach nur entspannt Rad zu fahren.

Den wohl größten Anteil der Mitglieder bilden aber unsere Jugendlichen. Ihnen gilt unsere besondere Aufmerksamkeit. Besonders wichtig ist uns, den Kindern zunächst eine schwimmspezifische Grundlage zukommen zu lassen. Hierzu werden zahlreiche Trainingsmöglichkeiten unter Anleitung erfahrener Trainer angeboten. Im Alter zwischen 9 – 12 Jahren wird dann unter Anleitung spielerisch mit dem Einstieg in den Triathlonsport begonnen. Unterstützt wird das Training durch mehrere Talentsichtungen im Jahr. Erste Wettkämpfe folgen, bevor dann im Rahmen der Nachwuchsliga die Möglichkeit besteht, sich mit anderen zu messen. Wie wichtig diese Nachwuchsarbeit nicht nur für den Verein, sondern insbesondere auch für die Jugendlichen ist, ist leicht an dem „gewissen Glanz“ in den Augen der Kinder zu erkennen. Verdient haben sich dieses Leuchten die zahlreichen ehrenamtlichen Trainer und Betreuer(innen), ohne deren Engagement diese Arbeit nicht zu leisten wäre.

Nicht zu vergessen unsere PV-Laufgruppe. Sie umfasst rund 200 Aktive, trifft sich von Januar bis Dezember dreimal in der Woche zum Laufen und reist auch gerne zu Laufveranstaltungen vom 5 km-Lauf über Halbmarathon bis zu Marathon- und Ultraläufen im In- und Ausland. Die Laufgruppen werden von erfahrenen Mentoren in dem jeweiligen Wohlfühltempo geleitet. Ein bis zweimal jährlich starten wir Anfänger-Laufkurse für (auch absolute) Neueinsteiger. Ziel der Gruppe: "Lächelnd ins Ziel".

In den letzten Jahren wurde das Angebot im Breitensport kontinuierlich erweitert. Schwimmkurse für Mädchen und Jungen ab 4 Jahren, Aqua-Fit, Walking, Stretching und Krafttraining runden das Angebot des PV-Triathlon ab.

Mitglied der Deutschen Triathlon Union e.V.

Mitglied des NRWTV und des LSBNW

 

Satzung des PV-Triathlon Witten e.V.
 

Vorbemerkung
In allen Punkten dieser Satzung, in denen die männliche Form verwendet wird, ist auch die weibliche Form gemeint.

 

§ 1
Name und Sitz

 

  1. Der Verein führt den Namen: PV - Triathlon Witten e.V.
  2. Sitz des Vereins ist Witten.

 

§ 2
Zweck

 

  1. Der Verein hat zur Aufgabe, nach dem Grundsatz der Freiwilligkeit und unter Wahrung politischer und konfessioneller Neutralität den Sport, insbesondere den Triathlon-Sport und seine Einzeldisziplinen, zu fördern.
  2. Entsprechend seinem Namen wird der Verein Aktionen, die zur Vertiefung der Partnerschaften mit den Partnerstädten der Stadt Witten dienlich sind, unterstützen. Diese müssen ausschließlich sportlichen Charakter haben.

 

§ 3
Gemeinnützigkeit

 

  1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.
  2. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.
  3. Die Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden.
  4. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus den Mitteln des Vereins. Sie erhalten bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins nicht mehr als ihre eingezahlten Kapitalanteile und den gemeinen Wert ihrer geleisteten Sacheinlagen zurück.
  5. Es darf keine Person durch Ausgaben, die den Zwecken des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

 

§ 4
Erwerb der Mitgliedschaft

 

  1. Mitglied des Vereins kann jede natürliche und juristische Person werden. Bei Minderjährigen ist die Zustimmung der gesetzlichen Vertreter erforderlich.
  2. Der Erwerb der Mitgliedschaft erfolgt durch schriftlichen Antrag an den Vorstand gemäß § 26 BGB, der über die Aufnahme entscheidet.
  3. Gegen eine ablehnende Entscheidung kann innerhalb eines Monats Einspruch beim Vorstand zur nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung eingelegt werden, worüber diese dann mit einfacher Mehrheit entscheidet. Bei Stimmengleichheit ist der Aufnahme-Antrag abgelehnt.

 

§ 5
Rechte der Mitglieder

 

  1. Der Verein hat
    1. aktive,
    2. passive sowie
    3. Ehren-Mitglieder.
  2. Die aktiven Mitglieder sind berechtigt, den Trainingsbetrieb des Vereins in vollem Umfang zu nutzen. Die passiven Mitglieder sind von der Nutzung des Trainingsbetriebes ausgeschlossen. Die Ehren-Mitglieder sind den aktiven Mitgliedern gleichgestellt.

 

§ 6
Beiträge


Über Höhe und Fälligkeit der Geldbeiträge beschließt die ordentliche Mitgliederversammlung. Endet die Mitgliedschaft unterjährig, bleibt die Verpflichtung zur Zahlung des vollen Jahresbeitrages bestehen.

 

§ 7
Sonstige Mitgliedspflichten

 

  1. Die Mitglieder sind verpflichtet, den Vereinszweck zu fördern und alles zu unterlassen, was das Ansehen des Vereins gefährden könnte.
  2. Die Mitglieder haben Verstöße gegen die Satzung zu vermeiden; sie haben den Anordnungen der Vereinsorgane Folge zu leisten.
  3. Von ihnen wird des Weiteren die Bereitschaft zu geringfügigen unentgeltlichen Dienstleistungen erwartet (z. B. Helfertätigkeit bei eigener Veranstaltung).
  4. Die Änderung des Namens und/oder der Anschrift ist dem Vorstand alsbald schriftlich mitzuteilen.

 

§ 8
Erlöschen der Mitgliedschaft

 

  1. Die Mitgliedschaft erlischt durch Tod, Austritt oder Ausschluss aus dem Verein.
  2. Der Austritt erfolgt durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vorstand. Der Austritt kann nur zum Ende eines Kalenderjahres erklärt werden, wobei eine Kündigungsfrist von 4 Wochen zum Jahresende einzuhalten ist.
  3. Ein Mitglied kann durch den Vorstand, der hierüber Beschluss zu fassen hat, aus dem Verein ausgeschlossen werden, wenn das Mitglied
    1. einen Jahresbeitrag trotz schriftlicher Mahnung mit einer Fristsetzung von mindestens 4 Wochen nicht bezahlt hat;
    2. den Verein geschädigt oder sonst gegen seine Interessen schwerwiegend verstoßen hat;
    3. in seiner Person einen sonstigen wichtigen Grund verwirklicht.

Vor Beschlussfassung über die Ausschließung ist dem auszuschließenden Mitglied Gelegenheit zur Stellungnahme zu geben. Der Ausschließungsbeschluss ist schriftlich zu fassen und zu begründen und dem Mitglied zuzusenden. Gegen die Ausschließung kann das auszuschließende Mitglied die nächste ordentliche Mitgliederversammlung anrufen. Bis zur Entscheidung der Mitgliederversammlung ruhen in diesem Fall die Mitgliedschaftsrechte des auszuschließenden Mitglieds.

 

§ 9
Organe des Vereins

 

  1. Organe des Vereins sind:
    1. die Mitgliederversammlung
    2. der Vorstand.

 

§ 10
Mitgliederversammlung

 

  1. Die Mitgliederversammlung ist oberstes Organ des Vereins. In der Mitgliederversammlung hat jedes Mitglied eine Stimme.
  2. Die Mitgliederversammlung ist für folgende Aufgaben zuständig:
    1. a) Entgegennahme und Genehmigung des Jahresberichts des Vorstands;
    2. b) Entlastung des Vorstands und der Kassenprüfer;
    3. c) Wahl und Abberufung der Mitglieder des Vorstandes;
    4. d) Wahl von drei Kassenprüfern, von denen jährlich einer ausscheidet;
    5. e) Festsetzung der Höhe der Jahresbeiträge, insbesondere des Mindestbeitrages;
    6. f) Beschlussfassung über die Beschwerde gegen die Ablehnung eines Aufnahmeantrages sowie die Berufung gegen einen Ausschließungsbeschluss durch den Vorstand;
    7. g) Ernennung von Ehren-Mitgliedern.
  3. Die Einberufung der Mitgliederversammlung erfolgt durch den ersten Vorsitzenden, bei dessen Verhinderung durch den zweiten Vorsitzenden. Die Einberufung muss mindestens zwei Wochen vor dem Tag der Versammlung unter Angabe der Tagesordnung schriftlich oder – wahlweise, sofern ein entsprechender Anschluss vorhanden ist - per Email erfolgen. Die Frist beginnt mit dem auf die Absendung der Einberufung folgenden Tag.
  4. Längstens bis eine Woche vor dem Tag der Mitgliederversammlung kann jedes Mitglied beim Vorstand schriftlich die Ergänzung der Tagesordnung um weitere Angelegenheiten, nicht jedoch Satzungsänderungen, beantragen. Die Tagesordnung ist zu Beginn der Mitgliederversammlung durch den Versammlungsleiter entsprechend zu ergänzen. Über Anträge auf Ergänzung der Tagesordnung, die erst in der Mitgliederversammlung gestellt werden, beschließt die Mitgliederversammlung. Zur Annahme des Antrags ist eine Mehrheit von drei Viertel der abgegebenen gültigen Stimmen erforderlich.
  5. Jede ordnungsgemäß geladene Mitgliederversammlung ist beschlussfähig. Die Mitgliederversammlung fasst Beschlüsse mit einfacher Mehrheit der abgegebenen Stimmen, soweit durch Gesetz oder diese Satzung keine abweichenden Mehrheiten vorgeschrieben sind. Enthaltungen werden als nicht erschienene Stimmen gewertet. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Versammlungsleiters. Bei Wahlen entscheidet bei Stimmengleichheit das Los. Die Abstimmungsart bestimmt der Versammlungsleiter. Bei Wahlen ist schriftlich und geheim abzustimmen, soweit nicht die Mitgliederversammlung eine andere Art der Abstimmung beschließt.
  6. Beschlüsse über die Auflösung oder Verschmelzung des Vereins erfolgen gemäß § 16.
  7. Über jede Mitgliederversammlung ist ein Protokoll zu fertigen, das von dem jeweiligen Versammlungsleiter und dem Protokollführer zu unterzeichnen ist.

 

§ 11
Vorstand
 
  1. Der erweiterte, geschäftsführende Vorstand besteht aus:
    1. dem ersten Vorsitzenden;
    2. dem zweiten Vorsitzenden;
    3. dem Geschäftsführer;
    4. dem stellvertretenden Geschäftsführer;
    5. dem Kassierer;
    6. dem Sportmanager;
    7. dem Vorsitzenden des Jugendausschusses.
  2. Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich durch den ersten Vorsitzenden, den zweiten Vorsitzenden, den Geschäftsführer und den Kassierer je einzeln vertreten (Vorstand im Sinne des § 26 BGB).
  3. Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung auf die Dauer von drei Jahren gewählt. Er bleibt bis zur Wahl eines neuen Vorstandes im Amt. Scheidet ein Mitglied des Vorstands während der Amtsperiode aus, so können die verbleibenden Vorstandsmitglieder ein Ersatzmitglied für die Dauer bis zur nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung benennen. Ein Ersatzmitglied für das ausgeschiedene Mitglied muss auf der nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung gewählt werden.
  4. Der Vorstand ist für alle Angelegenheiten des Vereins zuständig, soweit sie nicht durch die Satzung oder zwingende gesetzliche Vorschriften einem anderen Vereinsorgan zugewiesen sind. Er führt die laufenden Geschäfte des Vereins, insbesondere
    1. Vorbereitung und Einberufung der Mitgliederversammlungen;
    2. Ausführung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung;
    3. Unterrichtung der Mitglieder über die Vereinsangelegenheiten, insbesondere durch Erstellung eines Jahresberichtes.
  5. Aufgaben des Vorstandes können auf einzelne Vorstandsmitglieder oder zu bildende Gremien verteilt werden.
  6. Der Vorstand fasst seine Beschlüsse im Allgemeinen in Vorstandssitzungen, die vom ersten Vorsitzenden, bei dessen Verhinderung vom zweiten Vorsitzenden mit einer Frist von einer Woche schriftlich und/oder fernmündlich unter Angabe der Tagesordnung einzuberufen sind. Sie müssen unverzüglich einberufen werden, wenn mindestens 3 Vorstandsmitglieder es verlangen. Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens 3 Vorstandsmitglieder anwesend sind. Bei der Beschlussfassung entscheidet die Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen. Jedes Vorstandsmitglied hat eine Stimme, welche nicht übertragbar ist. Verlangen mindestens 3 Vorstandsmitglieder eine schriftliche oder geheime Abstimmung, so hat diese zu erfolgen. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Sitzungsleiters. Ein Vorstandsbeschluss kann auf schriftlichem Wege gefasst werden, wenn alle Vorstandsmitglieder ihre Zustimmung zu diesem Verfahren erklären. Über die Beschlüsse des Vorstands ist ein Protokoll zu führen, das durch den Sitzungsleiter zu unterschreiben ist. Sitzungen des Vorstandes sind nicht öffentlich.

 

§ 12
Ausschüsse und Einrichtungen

 

  1. Zur Durchführung besonderer Aufgaben können vom Vorstand nach Bedarf ständigen oder bestimmten Zwecken dienende Ausschüsse oder Einrichtungen gebildet werden.
  2. Deren Überwachung obliegt dem Vorstand.

 

§ 13
Stimmrecht und Wählbarkeit

 

  1. Stimmberechtigt sind alle Mitglieder vom vollendeten 16. Lebensjahr an. Für alle Mitglieder bis zum 16. Lebensjahr, deren Erziehungsberechtigte nicht selber Mitglied des Vereins sind, erhalten die Erziehungsberechtigten pro Kind eine Stimme, jedoch max. zwei Stimmen pro Familie.
  2. Als Vorstandsmitglieder sind Mitglieder vom vollendeten 18. Lebensjahr an wählbar. Das Mindestalter für die Mitglieder des Vorstandes gemäß § 26 BGB ist 25 Jahre.
  3. Bei der Wahl des Jugendausschusses haben alle Mitglieder des Vereins vom 12. bis 21. Lebensjahr Stimmrecht.
  4. Als Mitglieder des Jugendausschusses sind Mitglieder vom vollendeten 16. Lebensjahr an wählbar.

 

§ 14
Jugendausschuss

 

  1. Die Sportjugend im PV - Triathlon Witten e. V. wird durch den Jugendausschuss im Rahmen der Satzung und der Jugendordnung des Vereins selbsttätig geführt und verwaltet.
  2. Der Jugendausschuss erfüllt seine Aufgaben im Rahmen der Vereinssatzung, der Jugendordnung sowie der Beschlüsse des Jugendtages, und entscheidet über die Verwendung der der Jugend zufließenden Mittel. Rechtgeschäfte dürfen nur durch den Vorstand gemäß § 26 BGB abgewickelt werden.
  3. Der Jugendausschuss ist für seine Beschlüsse dem Jugendtag und dem Vorstand verantwortlich.
  4. Der Jugendausschuss besteht aus:
    1. dem Vorsitzenden und einem Stellvertreter,
    2. sowie max. 4 Jugendvertretern.
  5. Die Mitglieder des Jugendausschusses mit Ausnahme des Vorsitzenden werden nach den Regeln der Jugendordnung von dem Jugendtag auf die Dauer von drei Jahren gewählt und bleiben über die Wahlperiode hinaus solange im Amt, bis eine Neuwahl erfolgt.

 

§ 15
Geschäftsjahr, Kassenprüfer

 

  1. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.
  2. Die Kasse des Vereins wird jedes Jahr durch einen oder mehrere von der Mitgliederversammlung gewählte Kassenprüfer geprüft. Die Kassenprüfer prüfen, ob die Verwendung der Vereinsmittel den Haushaltsansätzen entsprach und die Buchführung des Vereins ordnungsgemäß erfolgte. Hierüber haben die Kassenprüfer der Mitgliederversammlung Bericht zu erstatten.

 

§ 16
Auflösung oder Verschmelzung

 

  1. Die Auflösung oder Verschmelzung kann nur in einer zu diesem Zweck einberufenen Mitgliederversammlung beschlossen werden. Die Beschlüsse bedürfen einer Mehrheit von mindestens 3/4 aller anwesenden Stimmen.
  2. Bei Auflösung des Vereins fällt das Vermögen des Vereins an die Stadt Witten, die es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke innerhalb des Sportbereiches zu verwenden hat. Dies gilt nicht bei einer Verschmelzung mit einem anderen gemeinnützigen Verein.

 

§ 17
Inkrafttreten


Diese Satzung wurde in der Mitgliederversammlung vom 07.03.2009 verabschiedet.

   

kommende Termine  

Keine Termine
   

Kurse