Marcus Ziemann finisht halben ironman auf Mallorca

"Der erste Triathlon der Saison ist geschafft - es wurde mein Bester auf Mallorca bisher", freut sich Marcus Ziemann. Der Weltenbummler in Sachen 'Triathlon' aus den Reihen des PV-Triathlon Witten startete auf der Balearen Insel Mallorca beim *Ironman 70.3 Alcudia", einem halben ironman. Die Vorbereitung war sehr schwierig gewesen, der harte Winter war nicht dazu angetan, eine optimale Grundlage auf dem Rad zu legen und auf ein Trainingslager mußte Marcus Ziemann auch verzichten, Sonne pur und Temperaturen zwischen 21 - 25 Grad vor Ort waren da eine kleine Entschädigung. Mit einem speziell für die Strecke gewählten Rad ging es in den Wettkampf, zusammen mit 3200 Mitstreitern. "Die vielen Starter führten aber nicht zu Engpässen beim Schwimmen im Mittelmeer oder auf der Radstrecke. Mit 28:22 min. schwamm ich sogar eine persönliche Bestzeit. Nach dem Umstieg aufs Rad in der immerhin 700 m entfernten Wechselzone freute ich mich auf den Anstieg zum Kloster Lluc - die ersten 15 km dorthin entlang der Bucht von Polenca liefen super und der Tacho schwankte zwischen 37-40 km/h. Die lange Abfahrt danach war gespickt mit scharfen Kurven, die sich in Serpentinen nach unten zogen. Schrecksekunde - in der ersten scharfe Kurve brach das Hinterrad völlig aus und ich rutschte dabei in Richtung Abgrenzung, die an dieser Stelle eine Höhe von nur 30 cm hatte - dahinter Abgrund. Im letzten Moment fing sich das Rad wieder. Durchatmen. Ab da konnte ich nur noch mit der Vorderbremse arbeiten", macht Marcus Ziemann den spannenden Rennverlauf deutlich. Die abschließenden 21 km lief der PVler in 1:37 Std. 'seinen Stiefel' runter und finishte schließlich in 5:11:13 Std. mit einem ordentlichen Platz 107. "Ich freue mich auf die weiteren Higlights in Klagenfurt und Miami....so darf die Saison weitergehen", freut sich Marcus Ziemann auf die weitere Saison.

Drucken E-Mail