Bertlich 20170212 öTradtitionsveranstaltung 'Bertlicher Straßenläufe': seit 1984 veranstaltet der SuS Bertlich dreimal im Jahr seine Laufwettbewerbe. Viele Läufer/innen aus der Region nutzten gerne das Angebot vom Bambini-Lauf über 850 m bis zum Marathon, um im Wintertraining mal wieder Wettkampfluft zu schnuppern. Besonders erfolgreich unterwegs die Athleten vom PV-Triathlon Witten: mit 25 Aktiven angereist ging der PV in allen acht Läufen an den Start. Neben dem Laufspaß über die leicht welligen Strecken bei allerdings kaltem Wind erzielten die PVler am Ende in jedem Lauf auch herausragende Ergebnisse:
Zweimal Platz 1 lautete die Bilanz über 5 km. Mathias Hölscher lief mit genau 20:00 min. auf Platz 1 der M45 und Ursula Drozdowski holte sich in 27:44 min. den 1. Platz in der W60. Sohn Florian überquerte kurz vor ihr die Ziellinie in 27:12 min. als Achter der M30. Robin Woiwode hielt die PV-Flagge über 7,5 km hoch und finishte in 29:22 min. auf dem Bronze-Rang als Dritter der M35.
Mit sechs PVlern ging es über 10 km. Klaus Bockholt hatte in 51:32 min. als 10. M45 die Nase vorn, gefolgt von Matthias Dix und Sven Koopmeiners in 52:26 min. bzw. 52:42 min. als 7. M55 bzw. 9. M30. Yvonne Schinderwolf, Neuzugang beim PV, lief bei ihrem Vereinsdebüt in 54:42 min. gleich auf den 4. Platz der Hauptklasse. Karin Gottwald und Sabine Zenerino finishten in persönlicher Bestzeit von 1:02 Std. Überraschung nach Veröffentlichung der Ergebnisliste: Sabine Zenerino und Karin Gottwald hatten es nicht nur auf Platz 2 der W55 bzw. Platz 5 der W50 geschafft, sondern in der Teamwertung zusammen mit Yvonne Schinderwolf in gesamt 2:59:07 Std. den 3. Platz errungen. Die PV-Männer holten in der Teamwertung Platz 6 in gesamt 2:36:40 Std.
Bereits um 10:10 Uhr war ein PV-Quartett über 15 km in das erste Rennen des Tages gegangen. Am Ende des Weges war Andrea Mader Schnellste mit einer Zeit von 1:19:34 Std. und stand bei der Siegerehrung als Erste der W40 auf der Bühne. Aline Watson als 2. W50 ebenfalls auf den Medaillenplätzen sowie Nicole Fahrenson (6. W45), Tanja Ritthaler (4. Hauptklasse) liefen zeitgleich nach 1:21:44 Std. ins Ziel, was sich nicht nur in der Einzelplatzierung posivit niederschlug: Als Team, gewertet mit Fahrenson/Mader/Ritthaler, holten sich die PV-Frauen den 2. Platz.
Ein weiteres PV-Quartett testete ab 10:40 Uhr die Halbmarathondistanz. Vanessa Rösler setzte auch hier ein Ausrufezeichen: die PV-Triathletin blieb mit 1:27:21 Std. deutlich unter der 1:30 Std.-Marke und gewann den Lauf als Gesamtsiegerin bei den Frauen. Bettina Nick folgte in guten 1:54:20 Std. und konnte sich über den 2. Platz in der W50 freuen. 2:02:13 Std. lang waren Antje Brammann und Sven Knoop gemeinsam auf den 21,1 km gelaufen. Während Sven Knoop als 16. M45 finishte, hatte Antje Brammann den Sieg und damit den 1. Platz in der W40 geholt.
Weitere Highlights über 30 km und der Königsdisziplin, dem Marathon: PV-Triathlet Tillmann Goltsch startete 10 Minuten nach den 10 km-Läufern und ging die 30 km gewohnt zügig an. Der PVler war sogar so schnell unterwegs, dass er seine Vereinskameraden auf der 10 km-Strecke nacheinander 'einsammeln' konnte. Am Ende hatte Tillmann Goltsch nicht nur den Gesamtsieg im 94köpfigen Starterfeld mit einer Zeit von 1:50:34 Std. errungen, sondern auch einen Vorsprung von fast zehn Minuten auch den Zweitplatzierten Mathias Welz vom Lex Bocholt Running Team herausgelaufen.
Ebenso eindrucksvoll der Marathonlauf der Frauen. Wie so oft hieß die überlegene Siegerin Birgit Schönherr-Hölscher. Mit einer Zeit von 3:22:54 Std. kam die PVlerin hinter sieben Läufern als 8. gesamt ins Ziel. Uli Pfalz hatte den Marathon als Trainingslauf in sein Programm eingebaut und kam in 4:14 Std. als Dritter der M60 aufs Treppchen. Nachdem Andreas Giersberg in diesem Jahr bereits einen Marathon und einen 50 km-Lauf absolviert hatte, begleitete der Vielläufer seine Vereinskameradin Steffi Meckel auf den 42,195 km. Beide überquerten die Ziellinie in 4:17 Std. als 9. M50 bzw. 5. W45.
Nach dem erfolgreichen Abschneiden von Mathias Hölscher und Birgit Schönherr-Hölscher rundeten schließlich Madita (W8) und Carlotta Hölscher (W5) die Erfolge des PV und der Hölscher-Familie in Bertlich im Bambini-Lauf über 850 m mit Zeiten von 4:02 min. bzw. 6:31 min. ab.
 
Winterlaufserie Hamm: David Schönherr Dritter über 15 km
An anderer Stelle, nämlich bei der großen Winterlauf-Serie in Hamm, schrieb David Schönherr die Erfolgsbilanz seiner sportlichen Familie weiter: beim zweiten Serienlauf über dieses Mal 15 km lief der PVler als Dritter des Gesamtfeldes mit einer Zeit von 49:04 min. ins Ziel. 778 Läufer/innen hatten teilgenommen.
 
   

kommende Termine  

Keine Termine
   

Kurse