Erfolgreiche Triathlon-Saison 2022 beendet

1. Bundesliga: Damen beenden die Saison auf Platz 3. Herren auf Platz 9

NRW-Liga: Herren mit Platz 8 und Damen mit Platz 15 im guten Mittelfeld

Verbandsliga: Herren in Xanten auf Platz 10. Alle drei Einzelstarterinnen auf Podestplätzen

Einen erfolgreichen Saisonabschluss 2022 gab es für beide Teams vom PV Triathlon TG Witten in der 1. Bundesliga zum Finale beim Maschsee-Triathlon in Hannover. Auch die übrigen Liga-Teams können auf eine gute und erfolgreiche Saison 2022 zurückblicken.

Die Damen der 1. Bundesliga gewinnen im letzten Rennen souverän den 3. Platz und holen Bronze in der Gesamtwertung. Die Herrenmannschaft, in der PVTG-Nachwuchstriathlet Max Meckel eine sehr gute und wichtige Rolle gespielte hat, holt im letzten Rennen der Saison mit dem 7. Platz nochmal wichtige Punkte und landet inim Mittelfeld auf Platz 9.

 

2022 09 04 Bundesliga 1 Hannover Frauen

Foto (v.l.n.r.): Anabel Knoll, Bianca Bogen, Alina Würth und Lara Atkinson gewinnen in der 1. Bundesliga Platz 3

 1. Bundesliga Frauen

Die Bundesliga-Athletinnen Anabel Knoll, Bianca Bogen, Alina Würth und Lara Atkinson vom PV Triathlon TG Witten gewinnen in Hannover im letzten Wettkampf der Saison den 3. Platz und landen damit in der Gesamtwertung ebenfalls auf dem 3. Podestplatz.

Der Wettkampf wurde dabei erstmals als Paartriathlon über die Supersprintstrecke von 400 Meter Schwimmen, elf Kilometer Radfahren und nur 2,6 Kilometer Laufen ausgetragen. In der prallen Mittagssonne von Hannover gingen je zwei Athleteninnen gemeinsam als Paar auf die Strecke und sollten, so der Gedanke des Wettkampfes auch als Paar in die Wechselzone bzw. in das Ziel einlaufen. Doch so ganz funktionierte dieser Wettkampfmodus nicht. Am Ende war es doch mehr ein Einzelrennen, wie Cheftrainer Thomas Fehrs nach dem Rennen berichtet.

Schnellste Wittenerin war erneut Anabel Knoll, die maßgeblich dazu beitrugt, dass das Frauenteam mit einer Zeit von 1:08:16 auf Platz 3 in der Tageswertung landete und damit die Saison ebenfalls auf dem 3 Podestplatz beendet.

 

1. Bundesliga Männer

Die Männer mit Max Meckel, Samuel Linsenmeier, Marcel Bolbat und Bence Lehmann startet ebenfalls im Paarmodus und erreichten dank einer starken Laufleistung von Max Meckel mit einer Gesamtzeit von 59:26 Minuten den 7. Platz in der Tageswertung. In der Saisonwertung landete die 1. Herrenmannschaft vom PV Triathlon TG Witten damit im Mittelfeld auf dem 9. Platz.

 

 

 

NRW Liga Frauen

Die Frauen-Team um Lisa Mann, Nadine Brauer und Jacqueline Schmitt vom PV Triathlon TG Witten konnten in Krefeld beim Covestro Triathlon den 15. Platz belegen und schlossen die Saison auch auf selbigen ab.

2022 08 21 NRW Liga Frauen

Foto (v.l.n.r.): Jacqueline Schmitt, Nadine Brauer und Lisa Mann

 

 

 

NRW Liga Männer

Beim Covestro Triathlon in Krefeld gewinnt Lucas Fröhling die Sprintdistanz mit 750m Schwimmen, 20km Rad und 5km in 58:19 Minuten. Zusammen mit seinem Teamkollegen Lars Wenzel, Sebastian Klein und Torsten Endres gewinnt das Männer-Quartett vom PV Triathlon TG Witten beim letzten Wettkampf der NRW-Liga den 10. Platz und schafft es mit Platz 8 unter die Top-Ten der Liga.

2022 08 21 NRW Liga Männer

Foto (v.l.n.r.): Luca Fröhling, Torsten Endres, Lars Wenzel und Sebastian Klein

 

 

 

Verbandsliga Herren in Xanten

Zum Saisonabschluss der Herren in der Verbandsliga ging es für die Athleten Johannes Breitenbach, Kai Prünte, Tillmann Goltsch und Tim Aepfelbach vom PV Triathlion TG Witten nach Xanten zum Nibelungen Triathlon über die olympischen Distanz von 1,5km Schwimmen, 42km Rad und 10km Laufen.

2022 09 04 Verbandsliga Herren

Foto (v.l.n.r.): Johannes Breitenbach, Kai Prünte, Tillmann Goltsch und Tim Aepfelbach

 

Trotz hoher Temperaturen wurden die 1.500m im Xantener Südsee im Neoprenanzug geschwommen. Tillmann Goltsch verließ nach 26:24 min. als Erster das Wasser. vor Johannes Breitenbach (28:10 min.), dicht gefolgt von Tim Aepfelbach (28:38 min.) und Kai Prünte (30:50 min). Tim Aepfelbach ging im Anschluss mit der schnellsten Wittener Radzeit (1:13:17 Stunden) nach 42 Radkilometern in die Laufschuhe. Es folgten Johannes Breitenbach (1:15:58 Stunden), Tillmann Goltsch (1:19:59 Stunden) und Kai Prünte (1:31:40 Stunden). Auf der 10km Laufstrecke nahm Tillmann Goltsch wie gewohnt die Verfolgung auf und konnte sich mit einer starken Laufleitung von 35:58 min. auf den 17. Gesamtplatz nach 2:22:20h herankämpfen. Ihm folgten mit einer Gesamtzeit von 2:24:55h Tim Aepfelbach, Johannes Breitenbach (2:32:59) und Kai Prünte (2:52:21) ins Ziel.

In der Tageswertung landeten die Herren damit auf den 10. Platz und beenden die Saison auf einem sehr guten 6. Platz von insgesamt 18 Mannschaften in der Verbandsliga

 

Alle Einzelstarterinnen gewinnen einen Podestplatz in Xanten

Bei den Einzelstarts in Xanten über die olympische Distanz (1,5/52/10) konnten alle drei Frauen vom PV Triathlon TG Witten einen Podestplätze erreichen.

Julia Uhlenbrock gewinnt ihre Altersklasse W40 in 02:41:11h. Heide Berkemann erreicht nach 02:59:38h das Ziel und gewinnt  den 2. Platz in der W60 und Andrea Hanke gewinnt nach 02:37:39h den 3. Platz in ihrer W45.

Bei den Männern erreichen Christian Uhlenbrock (2:37:44h) und Michael Chudy (2:37:35h) nahezu zeitgleich das Ziel und laden damit auf dem 7. Platz und 9. Platz ihrer Altersklasse M40 bzw. M50.

 

Auch über die Draxi-Distanz (0,5/17/ 5 km) gingen mit Ulrich Pfalz (8. AK M65 in 1:26:34), Dirk Gostomski (11. AK M50 in 1:07:28) und Michael Pitone (14. AK M60 in 1:20:39) drei PVTG-Athleten an den Start.

2022 09 04 Xanten Pfalz

Foto: Ulrich Pfalz

Drucken E-Mail